Elternbrief IV – Grundschule Edendorf

Elternbrief IV

19. Mai 2020

Liebe Eltern,

ich hoffe, dass es Ihnen allen gesundheitlich gut geht und Sie wohlauf sind.

Die Landesregierung hat beschlossen, dass die Schulen ab dem 25.05.2020 unter Maßgabe der Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln schrittweise wieder geöffnet werden. Das bedeutet, dass nun nicht nur die 4. Klassen, sondern auch die Klassen 1, 2 und 3 wieder zu uns in die Schule kommen dürfen. Auch wenn die Schüler/innen nicht zu einem regelhaften Unterricht zurückkehren können und von einem „tageweisen Präsenzunterricht“ die Rede ist, so freuen wir uns Lehrkräfte doch sehr, Ihre Kinder wiedersehen zu können. Bevor ich Ihnen mitteile, wie es in unserer Schule weitergeht, möchte ich euch liebe Lehrkräfte, Sie liebe Eltern und vor allem euch Kindern der 4. Klassen ein ganz großes Kompliment aussprechen. Ihr habt euch bisher vorbildlich und äußerst diszipliniert in der Schule verhalten. Das bezieht sich nicht nur auf den Unterricht und auf die Pausen auf dem Schulhof, sondern insbesondere auf die Regeln, die ihr in Bezug auf die Hygiene und den Abstand zu anderen Personen, eingehalten habt. Darauf könnt ihr wirklich sehr stolz sein!

Ab Montag, 25.05.2020, wird für alle Kinder Präsenzunterricht stattfinden, die Verlässlichkeit wird jedoch aufgehoben sein.

Sie, liebe Eltern, können sich sicher sein, dass wir in der Schule dafür allergrößte Sorge tragen, dass das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus sowohl für uns Lehrkräfte als auch für Ihre Kinder nach Möglichkeit vermieden wird. Wir werden darauf achten, dass zwischen den Kindern und Lehrkräften ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten wird. Auch die Pausen werden so organisiert sein, dass die Gruppen sich nicht durchmischen und der Mindestabstand gewahrt bleibt. Ebenso werden wir sehr auf die Einhaltung von Hygienemaßnahmen (konsequente Händehygiene, Einhaltung der Husten- und Niesregeln, keine gemeinsame Nutzung von Trinkflaschen oder Toilettengängen, regelmäßige Raumlüftung und gründliche Raumreinigung gemäß den gültigen Hygienestandards) achten. Ein Mund-Nasenschutz ist in der Schule nach Aussage des Ministeriums nicht verpflichtend, darf aber getragen werden.

Liebe Eltern, Sie würden uns sehr helfen, wenn Sie Ihre Kinder, bevor sie in die Schule kommen, auf die notwendige Einhaltung der Abstandsregelung und Hygienemaßnahmen hinweisen und idealerweise sogar mit ihnen einüben könnten. Ich bedanke mich im Voraus für Ihre Mithilfe.

Wir haben im Kollegium einen Stundenplan ausgearbeitet, aus dem hervorgeht, dass Ihre Kinder zeitversetzt das Schulgebäude betreten und auch wieder verlassen. Um das Infektionsrisiko zu vermeiden, werden auch die Pausen zu unterschiedlichen Zeiten stattfinden.

Wöchentlich kommen die Klassen wie folgt in die Schule:

Jahrgangsstufe 1 (a, b, c): unterteilt in jeweils 2 Gruppen, 2 x 2 Zeitstunden,

Jahrgangsstufe 2 (a, b):     unterteilt in jeweils 3 Gruppen, 2 x 2 Zeitstunden

Jahrgangsstufe 3 (a, b, c): unterschiedliche Gruppen, 2 x 4 Zeitstunden

Jahrgangsstufe 4 (a, b, c): Klassenverband 2 x 4 Zeitstunden

Die Klassenlehrkräfte werden die Klassen namentlich in Gruppen einteilen und Ihnen ab Montag, 18.05.2020 genau in einem Zeitplan mitteilen, an welchen Wochentagen und zu welchen Zeiten sie die Schule besuchen dürfen.

Sollten Sie Ihre Kinder zur Schule bringen oder von der Schule abholen, so betreten Sie bitte nicht das Schulgebäude, sondern warten Sie draußen vor der Eingangstür.

Sorgen Sie bitte auch dafür, dass Ihre Kinder pünktlich und nicht zu früh zur Schule kommen.

Die Notbetreuung wird weiterhin an unserer Schule von 08:00 bis 13:00 Uhr durch unsere Lehrkräfte und am Nachmittag durch Steinburg Sozial angeboten. Ebenso wird es für Ihre Kinder ab Montag, 25.05.2020 wieder möglich sein, ein Mittagessen in der Schule einzunehmen. Anmeldungen sind bitte bis spätestens 12:00 Uhr am Vortag an das Schulsekretariat (04821 / 404990) oder an Steinburg Sozial (0160 / 7441570) zu richten.

Ich möchte nochmals darauf hinweisen, dass laut Erlass vom 18.04.2020 in der Notbetreuung bis einschließlich zur Jahrgangsstufe 6 nur Kinder von berufstätigen Alleinerziehenden oder Kinder, bei denen ein Elternteil in einem Bereich arbeitet, der für die Aufrechterhaltung kritischer Infrastrukturen notwendig ist und dieses Elternteil keine Alternativbetreuung organisieren kann, aufgenommen werden können.

Für eventuelle Rückfragen stehe ich Ihnen sehr gerne unter der Telefonnummer 04821 / 4049911 zur Verfügung.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien weiterhin Gesundheit und Durchhaltevermögen. Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie zuversichtlich.

Herzliche Grüße auch im Namen des Kollegiums

K. Grünbauer

(Rektor)